nociella

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Rezepte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    sunny1011

    - mehr Freunde




  Links
   Nici
   Annika
   Mareike
   Ini
   Dawomagi
   Bianka
   Baer
   Kerstin
   Nicole
   Sonia
   Nina die Rote
   Schoki
   Blanka
   Heidy
   Bini



http://myblog.de/nociella

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach

....dies ist das Motto meines Vaters in Sachen Christa.

Gestern Nachmittag hatte ich mal Muse und hab mal nachgefragt, wie es denn hier weiter ginge.

Meine Schwester hätte den beiden wohl geraten, sich "zusammen zuraufen". Na gut! Meine Schwester sagt heute so und morgen so und hat keine eigene Meinung. Sehr vernünftig, auf sie zu hören. Ausserdem ist das reiner Eigennutz. So lange die Drulla da ist, muss sie sich ja nicht um ihren Vater kümmern

Dad hat Angst, mit seinen vielen Krankheiten und Gebrechen niemanden anderen zu finden, der das akzeptiert. Ich kann das nachvollziehen, halte die Sorge aber für vollkommen unbegründet.

Nun gut! Er muss damit leben! Ich bin gespannt, was er nach seiner nächsten Urlaubsreise zu berichten hat. Ich hab ihm schon gesagt, dass er sich bei mir dann nicht mehr beschwerden darf!

Für mich ändert es nichts. Mittlerweile regt es mich auch nicht mehr auf und ich bin viel ruhiger und es geht mir besser. Allerdings ignoriere ich sie nach wie vor und sie ist mir piep-schnurz-egal (hat auch lange gedauert!). Freude werden wir von meiner Seite aus niemals werden. Aber das verlangt auch Gottseidank keiner mehr von mir!
1.2.08 08:46


Werbung


Das musste jetzt sein!

Es tut mir persönlich wirklich sehr leid, einen jungen Menschen auf die Strasse zu setzen. Doch heute musste ich leider einem Azubi eine fristlose Kündigung aussprechen.

Im Dezember habe ich ihm die 2. Abmahnung wegen wiederholtem Zuspätkommen gegeben und ihn darauf aufmerksam gemacht, dass dies seine letzte Chance sei. Mit Dackelaugen hat er Besserung gelobt. Der junge Mann ist übrigens 1985 geboren und dürfte wissen, worum es geht. In seinem Alter hatte ich bereits eine Ausbildung und ging mittlerweile WIEDER zur Schule.
Vom "krank feiern" will ich gar nicht sprechen. Zum Betriebsarzt sagte er, dass er am Wochenende oft saufe und dann am Montag halt Kopfschmerzen hat.

Gestern kam er 20 Minuten zu spät und heute hat er um 7:30 (Arbeitsbeginn) angerufen, er hätte vergessen seinen Wecker zu stellen. Nachdem ich ihm im Dezember schon gedroht hatte, dass ich mich beim nächsten Mal gezwungen sehe das Ausbildungsverhältnis zu beenden, war es nun heute soweit.

Gerne mache ich das nicht. Aber manche meinen, das hier sei ein Spiel!
6.2.08 15:01


Tour de France

Was wäre ein Leben ohne Urlaubsplanung? Für mich einfach schrecklich. Deshalb stürze ich mich in die Planung des Sommerurlaubs.

Wir fahren im Juli mit dem Wohnwagen nach Südfrankreich!

Erste Station wird die Cote d'Azur sein. Von dort aus möchte ich die Gorge du Verdon und die Lavendelfelder sehen.

Weiter geht es Richtung Montpellier mit Ausflügen in die Camarque und Arles.

Nächste Station liegt irgendwo bei Perpignan und dann weiter über die Pyrennäen nach Carcassone und Lourdes an den Atlantik.

Vom Atlantik wollen wir dann über die Dordogne und Perigord wieder nach Hause.

Vorfreude ist halt doch die schönste Freude!
6.2.08 15:05


Kinder, Kinder

Da ist selbst kinderlos bin, hab ich mich vor Jahren entschlossen für ein Mädchen in Indien eine Patenschaft zu übernehmen.

Es macht mir froh, einem benachteiligten Menschen helfen zu können. Mein Patenkind macht schon eine Ausbildung und will Lehrerin werden. Als kleines Kind hatte sie Kinderlähmung, doch die ist vollkommen ausgeheilt und heute hat sie deshalb keine körperlichen Nachteile.

Jetzt habe ich eine weitere Patenschaft für ein kleines Mädchen im Sudan übernommen. Sobald ich Zeit habe, werde ich ihr schreiben und ein paar Bilder von uns schicken. Ich bin gespannt, ob sie zurück schreibt.
21.2.08 13:55


Tiergarten

Es ist kein Geheimnis, dass ich Tiergärten nicht besonders mag. Mir tun die Tiere einfach leid und von artgerechter Haltung kann wohl auch kaum die Rede sein. Höchstens viellicht bei den Ziegen im Streichelzoo.

Der Geschichte mit unseren Eisbärenbabies die umgekommen sind und "Flocke" stehe ich auch kritisch gegenüber. Meiner Meinung nach, hätten die anderen Babies auch gerettet werden können/sollen. Wenn ich Tiere einsperre, muss ich auch Verantwortung für ihr Wohl übernehmen. Klar, in der Natur läuft sicher vieles grausam ab aber die armen Kreature leben nun mal nicht in der Natur.

Nun sind auch noch die beiden roten Pandas tot! Sie lebten mit kleinen Hirschen seit Jahren in einem Gehege. Mein Bruder war letzten Sonntag dort und hat gegen 17 Uhr gesehen, wie ein Hirschbaby geboren wurde. Kurz darauf hat er den Tiergarten verlassen und die Geburt am Ausgang gemeldet.

Am nächsten Morgen die Meldung in allen Medien! Die Pandabären sind tot. Rätselraten, wie das geschehen konnte! Ein Messer war es nicht aber ein stumpfer Gegenstand. Wie soll ein Mensch die Pandas umbringen? So schnell schaut keiner und schon sind sie auf dem Baum. Ausserdem war es ja stockfinstere Nacht. Warum sollten die Hirsche die Pandas getötet habe? Von einem Baby war keine Rede.

Mein Bruder hat sich entschlossen, dem Tierpark per Mail mitzuteilen was er gesehen hat, und dass er einen Zusammenhang zwischen der Geburt und dem Tod der Bären sieht (telefonisch war niemand zu erreichen).
Er bekam keine Antwort und plötzlich redete auch keiner mehr über das Schicksal der Pandas. Ganz am Rande räumte man dann ein, dass die Hirsche die Pandas wirklich getötet haben, da diese ihr Baby umgebracht hatten. Keine laute Publicity mehr, kein Eintrag auf der Homepage des Tiergartens. Alles wurde schön unter den Teppich gekehrt....toll!

Nach dieser Geschichte frage ich mich, was die wirklichen Gründe für den Tod der anderen Eisbärenbabies und der vielen Delfine waren
25.2.08 12:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung