nociella

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte
  Rezepte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    sunny1011

    - mehr Freunde




  Links
   Nici
   Annika
   Mareike
   Ini
   Dawomagi
   Bianka
   Baer
   Kerstin
   Nicole
   Sonia
   Nina die Rote
   Schoki
   Blanka
   Heidy
   Bini



http://myblog.de/nociella

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hamburg

Schön war es mal wieder in Hamburg, wenn auch bitterkalt.

Im Süden hatten wir Föhn, Sonne und knapp 20°C. Ich hatte meine Gardarobe also nicht ganz richtig gewählt.

Das Musical war spitze! Toll gemacht und absolut bezaubernd. Wirklich sehr empfehlenswert. Danach haben wir noch eine tolle Bar gefunden und uns ein paar Cocktails gegönnt. Der Barchef war sehr nett, hat uns alles probieren lassen und uns gut versorgt. Ich habe 2 Eigenkreationen probiert. Einen Cocktail mit Ingwerbier und Brombeeren (sehr erfrischend) und den anderen mit Meerrettich, Kümmel, Dill (sehr nordisch, hat nur noch der Lachs gefehlt). Letzterer war sehr aussergewöhnlich aber auch gut.

Wie immer haben wir noch das Eisenbahnwunderland besucht (für Alex Pflicht), sind durch Blankenese und um die Aussenalster gefahren und dann war das Wochenende auch schon wieder rum.

Einziger Wehrmutstropfen war das Hotel. Ich hatte das nicht gebucht und hab mich auch nicht drum gekümmert. Wir haben auf St. Pauli gewohnt mit Dusche und WC auf dem Gang. Ich hab mir nicht getraut über den Fußboden barfuss zu laufen. Naja, für 1 Nacht ging das schon. Aber nochmal brauche ich das nicht.
5.11.08 13:54


Werbung


Schaut doch schon ganz gut aus

Luise ist nun schon seit Samstag bei uns. Sie ist sehr glücklich, es gefällt ihr und ich glaube, die beiden verstehen sich gut.

Übrigens kocht Luise gerne und unverschämt gut. Kein Vergleich mit der Drulla.

Warten wir ab....
5.11.08 14:01


Sonne im grauen November

Die letzte Woche mit Luise geht ihrem Ende zu und noch immer weiss Dad nicht, wie es weiter geht. Er will sie nicht drängen, hat sie aber schon mal gefragt. Ihre Antwort war immer "jaja" und etwa ausweichend (hat er mir gesagt).

Ich wollte schon immer mal am Nachmittag zu ihr gehen und sie fragen, ob sie denn länger hier bleiben möchte. Aber entweder war sie unterwegs oder ich hab mir gedacht "misch Dich da nicht ein, das ist nicht Deine Sache."

Gerade eben haben wir zusammen den Inhalt der Tiefkühltruhe inspiziert und sie sagte, dass sie viele alte, abgelaufene Dinge in der Küche gefunden hätte. Sie meinte auch, dass da mal alles ausgeräumt und sauber gemacht gehört (ich hab ja meine Putzi schon sauber machen lassen aber der Dreck, den die Drulla hinterlassen hat, ist nicht so einfach wegzukriegen). Das hörte sich für mich nach "Langzeitprojekt" an und ich konnte mir keinen wirklichen Reim drauf machen. Bleibt sie nun? Oder geht sie wieder?
Überhaupt hörten sich viele Äußerungen nach "Bleiben" an.

Also, ich konnte mich einfach nicht beherrschen und hab dann gefragt: "bleiben Sie länger bei uns?"
Sie hat nur genickt, die Arme ausgebreitet und mich in den Arm genommen. Da war es um mich geschehen. Vor Freude und Erleichterung sind mir die Tränen nur so übers Gesicht gelaufen. Nach all dem, was ich in dem Haus mitgemacht habe kommt eine nette Frau, die sich kümmert und der alles auch noch Spass macht. Man merkt ihre Liebe zum Kochen (es schmeckt klasse) und auch der Tisch ist immer liebevoll gedeckt. Was für ein Unterschied!
Sie bietet mir ihre Hilfe beim Bügel an, möchte auch im Garten helfen und hat uns alle ins Herz geschlossen.

So eine wie Luise hab ich Papa gewünscht und sie hat so etwas gesucht. Ich bin noch etwas unsicher und habe Angst, dass ich mich wieder täusche. Aber Luise ist ein ganz anderer Typ und Mensch als die Drulla. Sie will auch in der Adventszeit Plätzchen backen, ich kann es kaum glauben...

Noch kann ich unser Glück kaum fassen und hoffe, dass sich doch noch alles zum Guten wendet. Mit Luises Hilfe werden die Schatten der Drulla hoffentlich bald verschwunden sein.

Zum Abschied hab ich sie fest gedrückt und ihr gesagt, dass ich sehr glücklich bin.

Dad hat gar nichts mitgekriegt und ich bin nicht sicher, ob er von seinem Glück schon weiss.

Jedenfalls kann ich nun auch beruhigt sein Weihnachtsgeschenk besorgen! ZWEI Karten für das Krimi-Dinner!

Alles wird gut....
12.11.08 18:19





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung